Aktivitäten des Tageszentrums Försterstraße

Liebe Besucherinnen und Besucher,

zum zweiten Mal in diesem Jahr ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen so dramatisch angestiegen, dass wir daraus Konsequenzen für den laufenden Betrieb unseres Tageszentrums ziehen müssen. Wir orientieren uns dabei an dem „Handlungskonzept Saarland zum Infektionsschutz und zum gleichzeitigen Schutz vulnerabler Gruppen im Bereich der Eingliederungshilfe im Rahmen der CoronaPandemiemaßnahmen (Stufe 3)“, das uns seit Montag, den 2. November vorliegt.

Wie bereits im März möchten wir damit der gemeinsamen Verantwortung für uns und für unser Umfeld gerecht werden und einen Beitrag dazu leisten, dass stärker gefährdete Personen besser geschützt, die weitere Verbreitung des Coronavirus vermieden und die Epidemie besser eingedämmt werden kann. Das sind unsere Umsetzungsschritte, die ab sofort gelten:

1. Unser bisheriger Tageszentrumsbetrieb wird bis auf weiteres verändert.
2. Wir bieten Ihnen Unterstützung, Beratung, alltagsnahe Hilfen und Kontakt in unterschiedlicher Form an.
Unter der folgenden Telefonnummer erreichen Sie die Mitarbeiter*innen des Tageszentrums von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16.30 Uhr:  0681 39 93 39.
Darüber hinaus werden die Mitarbeiter*innen des Tageszentrums von sich aus aktiv telefonisch den Kontakt zu Ihnen suchen, wenn Sie das wünschen.
4. Gerne können Sie mit uns Termine für Einzelgespräche vereinbaren oder sich in unseren Räumen nach Absprache mit einer weiteren Person treffen.
5. Kleingruppen mit maximal 5 Personen, die aus nicht mehr als 2 Haushalten kommen, werden ebenfalls angeboten: sie können sich anmelden für Spaziergänge, Entspannung (Aromatherapie, progressive Muskelentspannung, Mandala malen), Gymnastik, Basteln, Gedächtnistraining, Spiele, Kochen / Essen und Weihnachtsbäckerei. Wir freuen uns außerdem über weitere Wünsche und Anregungen.

Dies soll solange gelten, wie sich das Infektionsgeschehen auf dem Niveau von Stufe 3 bewegt. Das bedeutet, dass die Zahl der Neuinfektionen in 7 Tagen unter 50 pro 100.000 Einwohner sinken muss, bevor wir etwas am jetzigen Angebot ändern können.

Es fiel uns erneut sehr schwer, diese Entscheidungen zu treffen. Wir halten sie dennoch für richtig und wichtig, denn die Situation ist ernst. Um das Infektionsgeschehen wieder in den Griff zu bekommen, braucht es eine gemeinsame Anstrengung von uns allen. Jeder und jede einzelne von uns ist dabei wichtig und kann helfen die Verbreitung des Virus zu stoppen.

Lasst uns Rücksicht auf andere nehmen, vor allem auf ältere und schwächere Menschen, und lasst uns mit dergleichen Ruhe, Sorgfalt und Gelassenheit wie in diesem Frühjahr erneut dazu beitragen, dass wir und andere sobald wie möglich wieder zu unserem gewohnten Alltag zurückkehren können. Verzichten Sie deshalb bitte vorläufig auch auf alle weiteren Kontakte und Begegnungen, die nicht unbedingt notwendig sind, insbesondere, wenn es sich um Treffen mit mehreren Personen handelt.

Zusammenhalt, soziale Unterstützung, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und gute Laune, all das geht auch mit räumlicher Distanz.
Leitung und Tageszentrumsteam bedanken sich ganz herzlich für Ihr Verständnis!

Wir sind für Sie da, sind voller Zuversicht und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Ihre

Irmgard Jochum   Cirsten Kleineher   Heike Lemens   Hans Simon   Angelika Vogel   und alle Kolleg*innen

 

 

 

 

 


Mittwochsaktivitäten: -zur Zeit ausgesetzt-

 

 

 

 

 

 

Kontakt und Information:
Frau Lemens und Herr Simon/Tageszentrum | Telefon: 0681 - 399339

Montag: 13-17 Uhr, 13.00 Uhr Mittagstisch
Dienstag: 12-16 Uhr, 13.00 Uhr Mittagstisch
Mittwoch: Ausflüge
Donnerstag: 14-17 Uhr, 14.30 Kaffee und Kuchen
Freitag: 12-16 Uhr, 13.00 Uhr Mittagstisch

   
   
   
   
   
   

 

abw tageszentrum tuerGetränkepreise

Stand September 2019

Kaffee/Tasse (fairer Handel) 0,40€
Kaffee/Becher (fairer Handel) 0,70€
Tee Tasse 0,30€
Sprudel klein 0,50€
Sprudel groß 0,70€
Apfelsaft/Schorle klein 0,90€
Apfelsaft/Schorle groß 1,10€
Cola klein 0,90€
Cola groß 1,10€
Flasche Sprudel 1,50€
Bionade (Ingwer/Orange, Holunder) 0,33l 1,10€

 

Weitere Angebote im Tageszentrum

  • Kochen und Backen
  • Redaktionsgruppe für "Clubinfo"
  • Filmnachmittag im Tageszentrum und Kinobesuche
  • Aroma-Therapie
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
  • sportliche Angebote (Tischtennis, Boulespiele, Spaziergänge, Minigolf)
  • im Winter gemütliche Kamin-Nachmittage
  • jährlich: einwöchiger gemeinsamer Urlaub
  • Feste feiern: Grillfeste, Geburtstage, Weihnachten, Fasching, Neujahrsempfang

 

Individuelle Beratung

Jederzeit (nach Terminabsprache) und während der allgemeinen Öffnungszeiten

 

abw portrait simonHerr Simon und Frau Lemens, (beide Dipl.Soz.Arb./FH) sind für die Besucher da, organisieren die Programme und die Ausgestaltung der Räumlichkeiten und beraten bei persönlichen Lebensfragen. Sie sind auch für Erstbesucher die Ansprechpersonen und helfen neuen Besuchern bei der Kontaktaufnahme.

Den hauswirtschaftlichen Bereich gestalten Frau Maier (Hauswirtschafterin) und Frau Vogel.

Die Samstagsdienste werden von Herrn Mang (Ergotherapeut) und  Frau Vogel  abgedeckt, die an außerdem vielen Feiertagen die Öffnung der Caféteria gewährleisten.

abw portrait lemens

Die vielen ehrenamtlichen Helfer aus dem Besucherkreis (die hier nicht namentlich erwähnt werden) sorgen für einen reibungslosen Ablauf (z.B. in der Küche in der Vorbereitung der regelmäßigen Mahlzeiten).

Das Redaktionsteam gestaltet die Zeitschrift "Clubinfo", die allen Besuchern zur Verfügung gestellt wird und zeitnah über wichtige Termin und Ereignisse berichtet.
Das "Clubinfo" Heftchen wird alle 6 Wochen neu herausgebracht.
                                                                

 

Das Tageszentrum ist ein Offener Treff mit Caféteria für alle, die schon einmal Erfahrungen mit einer psychischen Erkrankung gemacht haben. Aber auch deren Freunde und Verwandte sind willkommen.

In der Försterstraße 25 in Saarbrücken laden eine helle freundliche Caféteria und ein ruhiger Aufenthaltsraum (für diejenigen, die sich zurückziehen wollen) zum Besuch ein.

Im Multifunktionsraum können Sie im Internet surfen, Dart oder Karten spielen und/oder sich künstlerisch betätigen.

Im Sommer ist der abgeschlossene ruhige Hinterhof bestuhlt und Besucher können draußen sitzen, sich sonnen, Tischtennis spielen usw. Das Tageszentrum bietet interessierten Betroffenen die Möglichkeit zum Kontakt. Man kann sich mit anderen treffen, sich unterhalten, Spiele spielen und vieles mehr.

Dreimal in der Woche kann man ein schmackhaftes und preisgünstiges Mittagessen mit Nachtisch genießen (derzeit 2,50 €). Die ehrenamtlichen Helfer bei der Zubereitung erhalten Anleitung und Unterstützung durch unsere beiden Hauswirtschafterinnen. Die Helfer/innen erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung. Für sie ist das Essen kostenfrei.

Eine Diplomsozialarbeiterin und ein Diplomsozialarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung stehen in einer seelischen Krise zur Seite und beraten bei Problemen und Hilfebedarf. Termine hierzu sind auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten der Caféteria möglich. Und weitere qualifizierte Mitarbeiter/innen sind während der Öffnungszeiten für Sie da.

Das Tageszentrum wird von Menschen besucht, die selbst mit psychischen Erkrankungen konfrontiert sind oder waren und daher Verständnis haben für Einschränkungen, die eine psychische Erkrankung oftmals mit sich bringt. Daher können viele Besucher anderen Betroffenen Tipps und Anregungen zur Bewältigung der Erkrankung geben.

Jeden Mittwoch können interessierte Besucher an Aktivitäten teilnehmen, die meist außerhalb des Tageszentrums stattfinden (Ausflüge, Fahrten, Museumsbesuche, Wanderungen u.ä.). Diese Aktivitäten sind besonders beliebt und bieten eine gute Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu kommen. Der Besuch bei uns ist unverbindlich und kostenfrei.

Kontakt und Information:
Herr Simon und Frau Lemens | Telefon: 0681-39 93 39